© Lambrette Axel
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien
20200910 Transart opening - doris uhlich - klangforum wien

TRANSART OPENING

In drei Teilen

Wann
Donnerstag
10.09.20
19:00 Uhr
Wo

Edison Park

Thomas Alva Edison Str.
39100 Bozen

Map+Info

Tickets

10 €

Tickets kaufen

◎ OPENING

Programm

⫸ 19.00 Uhr   > IN VAIN   (70`)
by Georg Friedrich Haas - KLANGFORUM WIEN
Ticket  🎫

⫸  20.45 Uhr  > TANK (60`)*
by Doris Uhlich     
SOLD OUT!                                               

⫸  22.00 Uhr > HYPEROPIA (40’)
by Dorian Concept - KLANGFORUM WIEN
Ticket  🎫

⫸  23.00 Uhr  > TANK (60`)
by Doris Uhlich     
Ticket  🎫

 

🎫  Sammelticket (alle 3 Veranstaltungen - DAY TICKET OPENING) > 20 €

🎫  Einzeltickets > 10 €

 

Wie soll ein Festival zeitgenössischer Kultur zum zwanzigsten Mal und noch dazu in (post?) pandemischen Zeiten eröffnet werden? Wie immer, nur kleiner? NEIN! Wir eröffnen TRANSART20 auf zwei Stockwerken mit drei Teilen als massives Statement zur Lebendigkeit unser aller Zeitgenoss*innenkultur. 20 Jahre TRANSART haben uns gelehrt, dass das Publikum nach ein und derselben Vorstellung derart unterschiedliche Erfahrungen mit nach Hause nimmt, dass wir es in diesem Jahr einfach umkehren wollen. Wir bieten drei unterschiedliche Projekte einem mitunter unterschiedlichen Publikum an, auf dass vielleicht alle mit derselben Erfahrung nach Haus gehen – das Jetzt und Hier in der Kunst geht alle an.

 

Suchen Sie sich einen der drei Teile dieser Eröffnung aus:

  1. IN VAIN des Komponisten Georg Friedrich Haas zählt schon heute zu den großen Meisterwerken der Neuen Musik - das Klangforum Wien projiziert das Werk zum ersten Mal in eine verräumlichte Dimension – Musik als 3D Erfahrung.

  2. Doris Uhlich hingegen implodiert in einem transparenten Tank und fragt so nach der Zukunft des Körpers.

  3. Der virtuose Keyboarder Dorian Concept überschreitet als Grenzgänger zwischen Elektronik, Jazz und Club die eigenen Grenzen und lässt sich wiederum vom Klangforum Wien umzingeln.

Oder wagen sie es doch, alle drei Teile als ein großes Ganzes zu erfahren?

 

*bei großer Nachfrage  > ore 23.00 Uhr > Doris Uhlich: TANK

 

Klangforum Wien is supported by:     

           

 

Tank by Doris Uhlich is supported by:

 

 

Thanks to: